„Die politische Rolle der Frauenbewegungen bzw. der Feminismen in Abya Yala“

17. September 2022

15:00 / 17:00

Kreativer und partizipativer Workshop im Rahmen des Lateinamerikatags 2022

Beginn 15.00 Uhr bis 21.30 Uhr

 „Die politische Rolle der Frauenbewegungen bzw. der Feminismen in Abya Yala“

Ort: Amerikahaus, Karolinenplatz 3, 80333 München

Datum: Samstag 17. September 2022

Uhrzeit: 15.30 bis 16.30 (Gesprächsecken)

Referentin: Dr. Corina Toledo – von frau.kunst.politik e.V.  https://www.frau-kunst-politik.de/

In diesem Workshop wird über den langanhaltenden Widerstand von Frauen in Abya Yala berichtet. Mit ihrer politischen Partizipation haben die Frauen oft einen entscheidenden Beitrag zum politischen Systemwechsel geführt, doch bi jetzt hat die männliche Dominanz immer wieder geschafft, Frauen zurückzudrängen und somit sie zu „entmachten“. Ihr Einfluss und ihre Machtgestaltung halten sich in Grenzen.

Meiner Meinung nach ist das ein Ausdruck von Gewalt gegen Frauen.Auch wenn in Chile die Frauen zahlenmäßig zum ersten Mal überproportional vertreten sind, bleibt es abzuwarten, ob ihre politische Repräsentation in realer politischer Machtgestaltung mündet,

Der Kampf für fundamentalen Veränderungen der misogynen Strukturen wird schon lange mit unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformaten geführt. Ihnen gelang es ihren Widertand zu politisieren. Einige ihrer politischen Kunst-Aktionen haben sich weltweit wie Lauffeuer verbreitet, da Frauen seit Jahrtausenden ähnlichen Gewalterfahrungen machen, was als “Terrorismus” gegen Mädchen und Frauen” bezeichnet werden kann.

Eine ihrer wichtigsten Forderungen lautet deshalb:  íSi la mujer no está, la democracia no va! – „Ohne Frauen keine Demokratie!“

Damit meinen sie, konkrete Partizipation und Teilnahme in und an hohen Entscheidungspositionen der politischen Parteien, in vielen Bündnissen, Institutionen oder Organisationen, um so Einfluss auf die Entwicklung ihrer Gesellschaft zu nehmen.

Darüber werden wir reflektieren und die Erkenntnisse und unseren Austausch mittels Kunst zum Ausdruck bringe.

Malkenntnisse sind nicht notwendig, nur Motivation und Neugier zum Mitwirken sind wichtig. Material wird zur Verfügung gestellt.

In Kooperation mit Amerikahaus / Nord Süd Forum / Casa Latinoamérica.

Mit freundlicher Unterstützung durch “House of Resources München”  / MORGEN e.V.

Mitglied des Netzwerk Morgen e.V.