Hybrid-Veranstaltung “Corona als Menschenrechtskrise? – Auswirkungen der Pandemie auf globale Ungleichheiten“

Beginnt in


28. Oktober 2021

19:00 / 21:00

Am 28.10.2021 findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „München global engagiert: Ungleichheiten erkennen – gemeinsam mehr erreichen“ eine Online/ Präsenz, s.g. Hybrid-Veranstaltung-Diskussionsveranstaltung : “Corona als Menschenrechtskrise? – Auswirkungen der Pandemie auf globale Ungleichheiten“

Die Covid-19-Pandemie verstärkt global bestehende Probleme, Missstände und Ungleichheiten deutlich. Sie trifft weltweit Bevölkerungsgruppen unterschiedlich hart und verschärft verschiedenste Formen von Diskriminierungen. Exemplarisch dafür steht, dass ein großer Teil der Weltbevölkerung aufgrund ungleich verteilter Impfstoffe dem Virus weiterhin schutzlos ausgeliefert ist.

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit den menschenrechtlichen Auswirkungen der Pandemie und den dadurch weltweit zunehmenden gesellschaftlichen Ungleichheiten. Dabei soll auch insbesondere die Impfgerechtigkeit im globalen Kontext diskutiert werden.

Dazu gibt es Inputs von Amnesty International Deutschland e. V. und medico international. Konkrete regionale  Beispiele aus Osteuropa, Lateinamerika und Westafrika schärfen zudem den Blick auf die Situation vor Ort in unterschiedlichen Teilen der Welt.

Zum Thema sprechen und diskutieren:

  • Dr. Julia Duchrow, Abteilungsleitung Politik & Activism, Amnesty International Deutschland e.V.
  • Anne Jung, Leiterin der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, Medico international,
  • Hamado Dipama, Sprecher im Migrationsbeirat der LH München und Bayerischer Flüchtlingsrat e.V., Vorsitzender –Netzwerk Rassismus- und Diskriminierungsfreies Bayern e.V.
  • Martha Franco-Guarata, stellvertretende Vorsitzende von Venezuela en Baviera e.V. (Vereinsmitglied des Netzwerk MORGEN e.V.)
  • Eszter Kováts, Politikwissenschaftlerin, Doktorandin an der Universität ELTE in Budapest

Moderation: Dr. Stephan Dünnwald, Bellevue di Monaco

Wo: Bellevue di Monaco, Müllerstraße 2, 80469 München
Die Veranstaltung wird als Livestream zu sehen sein unter: https://www.pi-muenchen.de/veranstaltungsreihe-muenchen-global-engagiert/
Eine Teilnahme vor Ort ist je nach Infektionsgeschehen möglich.
Es gilt das Hygienekonzept des Bellevue di Monaco: https://bellevuedimonaco.de/hygienekonzept/.
Falls Sie vor Ort im Publikum teilnehmen möchten, schreiben Sie bitte an: mge.rbs@muenchen.de

Veranstalter: Eine Kooperationsveranstaltung des Referat für Bildung und Sport, Referat für Arbeit und Wirtschaft, Kulturreferat, Nord-Süd-Forum e. V., MORGEN e. V.  und Bellevue di Monaco in Zusammenarbeit mit Bayerischer Flüchtlingsrat e.V.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe auch auf der Website des Pädagogischen Institutes hier