Lesung mit Meral Al-Mer – Autorin von: „Nicht ohne meine Mutter“

18. September 2022

11:00 / 13:30

Veranstaltungsort

KOPFBAU – Kulturzentrum Werner-Eckert-Str. 181829 München

Mitgliedervereine


Organisator

Lesung mit Meral Al-Mer und geflüchteten Frauen
Meral Al-Mer ist Künstlerin, Autorin und Referentin, kommt aus Berlin, Autorin von: „Nicht ohne meine Mutter“

Flyer Lesung_Sonntag

Am Sonntag 18.09.2022 11-13:30 Uhr mit einer Kaffeepause

Kulturzentrum KOPFBAU
Werner-Eckert-Str.
181829München

Eingeladen sind:

    • Helferkreis Messestadt (Kontakt seit 2018)
    • Flüchtlingsfrauen verschiedener ethnischen Gruppen
    • Mobbing Beratung- Konsens e.V.
    • Verein für Fraueninteressen e.V.
    • Kofra München e.V. und Mobbing Beratung München

Veranstalter: Quat Fata e.V. (ehem. Uigurischer Kulturverein Arzu e.V. Mitglied vom Netzwerk Morgen e.V.)

Unsere Veranstaltungen sind für alle zugänglich. Wir kooperieren mit anderen Flüchtlingsvereine und beziehungsweise Tanz- und Musikgruppen. Wir akzeptieren, respektieren und tolerieren andere Kulturen, Religionen. Nachhaltig ist, dass wir diese Werte an die Jugendlichen und Kinder weitervermitteln. Zielgruppen sind alle, die sich für fremde ethnische Gruppen, Sitten und Traditionen interessieren.

Unser Verein folgt ihrem Leitspruch: Kultur verbindet die Menschheit. Kultur rettet die Welt.

Veranstaltung und Projekt gefördert von: Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Kultur-Etage Messestadt / Bürgerforum Messestadt e.V.

Kontaktperson: Frau Nurnissam Ismailova E-Mail: nurni@gmx.net