Lokale Dialogkonferenz am 6. Oktober 2017 in München: Migrantenorganisationen und Geflüchtete als Partner – Ein Dialog über Engagement, Chancen und Perspektiven

München, den 26.09.2017 Eritreische Jugendliche in München im Umgang mit dem Computer schulen, Capoeira für Geflüchtete in Unterkünften anbieten oder Kinder und Jugendliche mit künstlerischen Aktivitäten auf andere Gedanken bringen: So vielfältig wie die Migrantenorganisationen in München, sind auch Ihre Angebote, mit denen sie sich für Neuankommende in der Stadt engagieren. Migrantenorganisationen und Geflüchtete sind … Weiterlesen…

Apresentamos: Urucungo e.V.!

DSC00401

Unseren Verein des Monats September 2017

Der Verein setzt sich buchstäblich „aktiv“ für Integration ein, indem er Capoeira-Unterricht für interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbietet. Die afro-brasilianische Kampfkunst verbindet verschiedene Elemente von Tanz, Akrobatik, Verteidigung, Musik, Gesang und Poesie miteinander, vermittelt Lebensfreue und lehrt eine kreative und optimistische Lebenseinstellung.

Weiterlesen…Apresentamos: Urucungo e.V.!

Migrantenorganisationen und Geflüchtete als Partner – Lokale Samo.fa-Dialogkonferenz im EineWeltHaus

samofa-dk-lokal-fb-ankündigung-muenchen_web_02Am 6. Oktober findet von 18-21:30 Uhr im EineWeltHaus unsere lokale Dialogkonferenz statt, um über Engagement, Chancen und Perspektiven für die Zusammenarbeit von Migrantenorganisationen, Geflüchteten und anderen kommunalen Akteuren zu diskutieren. Die Veranstaltung ist Teil des bundesweiten samo.fa-Programmes zur Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit. Um die Bedeutung von Migrantenorganisationen als wichtige Partner der lokalen Flüchtlingsarbeit zu verdeutlichen finden im Laufe des Septembers/Oktobers 2017 an allen 30 samo.fa-Standorten Dialogkonferenzen statt. Hier ist eine Übersicht aller Programme und Standorte zu finden.

Unser Programm:

Weiterlesen…Migrantenorganisationen und Geflüchtete als Partner – Lokale Samo.fa-Dialogkonferenz im EineWeltHaus

Interkulturell, interaktiv, musikalisch: München feiert den interkulturellen Aktionstag von Samo.fa „Gemeinsam hier“

Das Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen MORGEN lädt am 13. Mai 2017 zu Kunst, Kultur und Tanz ins Orangehouse im Münchner Feierwerk, Hansastr. 41, ein. Eintritt frei! München, den 25.04.2017 Zum interkulturellen Fest „Gemeinsam hier“ lädt das Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen MORGEN am 13. Mai ab 15:30 Uhr ins Orangehouse im Feierwerk, Hansastraße 41 ein. Bei einem bunten … Weiterlesen…

Internationaler Tag der Muttersprache (UNESCO) – Mehrsprachigkeit für Kinder am 26.02.2017 im Stadtmuseum

München, den 10.02.2017 Spielerisches Kennenlernen verschiedener Münchner Erst- und Familiensprachen für Kinder ab 4 Jahren Die Internationale Forschungsstelle für Mehrsprachigkeit, MORGEN e.V., Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen und die Stelle für interkulturelle Arbeit der Landeshauptstadt München, Sozialreferat laden gemeinsam mit den Kooperationspartnern und Förderern – dem Münchner Stadtmuseum, der Münchner Bücherschau junior, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem … Weiterlesen…

SAMO.FA-Aktionstag 2016

MORGEN für Geflüchtete – Mitmachen, mitgehen, mitentscheiden!signet_aktionstag

Stärke Aktive aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit  – so lautet der Auftrag des bundesweiten SAMO.FA-Programms.  Der Aktionstag am 26.11.2016  möchte das vielfältige Engagement der 30 lokalen Projektpartner in ganz Deutschland verdeutlichen. Auch wir sind für München dabei und organisieren mit unseren Vereinen  verschiedene Aktivitäten. Unser lokales Motto:  „MORGEN für Geflüchtete – Mitmachen, mitgehen, mitentscheiden!“

Das vielfältige Programm bietet Feste, Workshops, Informationsveranstaltungen und Austauschmöglichkeiten. Hier ein kleiner Überblick über das Angebot:

Weiterlesen…SAMO.FA-Aktionstag 2016

Engagement fördern, Teilhabe ermöglichen und eine neue Heimat für Geflüchtete schaffen

Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen MORGEN zieht nach drei Jahren Bilanz: Neue Projekte SAMO.FA und „House of Resources“ stärken die Arbeit mit Geflüchteten in München

München, 5.10. 2016.

Teilhabe und Engagement von Münchnerinnen und Münchnern mit Migrationsgeschichte oder Fluchterfahrung fördern, Migrantenorganisationen präsenter machen und zeigen, was sie leisten, die Initiativen vernetzen: Mit diesen Zielen startete 2013 MORGEN, das Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen mit 15 Vereinen und Netzwerkkoordinatorin Friederike Junker. Von Anfang an förderten die Landeshauptstadt München und der Verein „InitiativGruppe – Interkulturelle Begegnung und Bildung“ das Projekt. Eine Erfolgsgeschichte: Heute gehören zu MORGEN 54 Vereine sowie zahlreiche Kooperationspartner, unterstützt von einem fünfköpfigen Team. Bis August 2016 wurde das Netzwerk als dreijähriges Pilotprojekt von der Stadt München und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BaMF) gefördert. Heute ist es im Regelförderprogramm der Landeshauptstadt.

Weiterlesen…Engagement fördern, Teilhabe ermöglichen und eine neue Heimat für Geflüchtete schaffen

Verein zur Förderung ethnischer Minderheiten e.V.

Der Verein zur Förderung ethnischer Minderheiten e.V., Mitglied beim Verband der Vereine aus Kurdistan e.V. (KOMKAR), tritt für die Rechte der kurdischen Migrant*innen in Deutschland und für ein gleichberechtigtes und friedliches Zusammenleben mit Deutschen und anderen Bevölkerungsgruppen ein. Er setzt sich für die Integration der Migrant*innen in der deutschen Gesellschaft ein, sowie für Humanität und … Weiterlesen…