YEK Akademi e.V. – Bildungsakademie München e.V.

Alles fing mit Nachhilfeunterricht an. Levent Karadag und seine Kommilitonen engagieren sich seit 2004 im Verein Türkisch-Deutscher Studentenverbund e.V. für benachteiligte Schüler. Sie wollten sie auf ihrem Bildungsweg unterstützen. Als sie das Potenzial der wissbegierigen Schüler erkannten, gründeten sie 2009 die Arbeitsgruppe Bildungsakademie, die seit 2013 ein eingetragener Verein ist. Das Ziel: Jugendlichen ohne Schulabschluss das türkische Abitur zu ermöglichen und ihnen dadurch zu einem Studienplatz zu verhelfen.

Die motivierten Schüler
Die motivierten Schüler

Was ist Ihrem Verein besonders wichtig?

In erster Linie geht es uns darum, türkischstämmigen Jugendlichen eine Zukunftsperspektive zu bieten. Aus Studien wissen wir, dass Jugendliche mit Migrations-hintergrund halb so oft einen Schulabschluss machen wie deutsche Mitschüler. Wir geben ihnen die Chance, einen Abschluss zu machen und daraufhin ein Studium, entweder in der Türkei oder in Deutschland, aufzunehmen. Und wir haben Erfolg damit. Diese Akademie ist gleichzeitig eine zweite Familie für die Kids. Hier fühlen sie sich aufgehoben, verstanden. Sie können mit allen Fragen zu uns kommen. Selbst die Eltern kommen zu mir und bitten mich um Rat, wenn es um ihren Sprössling geht. Es geht auch darum, den Jugendlichen wieder Selbstvertrauen zu schenken. Was gibt es besseres für uns alle hier in Deutschland, als gut ausgebildete, junge Menschen, die später zum Wohl aller beitragen und ein Vorbild für die jüngere Generation darstellen? Mit Zuspruch und Motivation kann man so viel mehr bewegen als mit Vorurteilen und Strenge. Einige studieren inzwischen in der Türkei, andere hier in Deutschland Wirtschaft oder Lehramt.

Erzählen Sie mir von Ihrem schönsten Vereinserlebnis!

Das war eine Abschlussfeier. Die Absolventen haben sich für mich und meine Frau ein besonderes Geschenk ausgedacht. Jeder von uns erhielt eine Schultüte. Meine war voller Zettel. Zuerst wusste ich nicht, was es damit auf sich hatte. Als ich einige durchlas, musste ich schmunzeln. Auf jedem einzelnen Stand irgendwas drauf, das ich im Laufe der letzten Jahre im Unterricht gesagt hatte: Ermahnungen, Sprüche, aber auch Rüge war dabei. Sie hatten sich alles notiert und es mir wieder zurückgegeben. Es hat also gewirkt, denn nun hatten sie ihren Abschluss in der Tasche. Solche Momente sind unbezahlbar. Außerdem schenkten sie mir und meiner Frau einen Reisegutschein nach Antalya. Bis heute konnten wir diesen nicht einlösen, aber wir haben es uns für dieses Jahr fest vorgenommen.

Was erwarten Sie sich von der Kooperation mit Morgen?

In erster Linie wollen wir mehr Menschen erreichen und sie über unsere Arbeit informieren. Da wir alles ehrenamtlich betreiben, sind wir auf Spenden und Zuschüsse angewiesen. MORGEN ist eine Plattform, die sehr nützlich sein kann, wenn es darum geht, Unterstützung jeglicher Art zu bekommen. So bietet MORGEN z.B. Seminare an, um fachkundige Auskunft über Ablauf und Abwicklung der Anträge auf staatliche Zuschüsse zu erhalten. Wir freuen uns darauf, denn bei uns mangelt es derzeit an allem. Da wir täglich neue Bewerber haben, brauchen wir mehr Stühle, Tische, Papier und andere Materialien für den Unterricht. MORGEN kann dafür sehr hilfreich sein.

Satzung YEK Akademi e.V.

Kontakt
YEK Akademi e.V./ Bildungsakademi München e.V.
Goethestraße19/2.Stock
80336 München
Telefon: 089 45230628-29
Fax: 089 45230630
E-Mail: info@yek-akademi.com
Web: yek-akademi.com und tds-muenchen.de