Kulturfestival von MORGEN 2019 – Jetzt bewerben

Liebe Netzwerkmitglieder, liebe Interessierte, liebe Künstler*innen,

Der Erfolg im letzten Jahr hat uns gezeigt: Das Kulturfestival von MORGEN muss es auch 2019 wieder im Feierwerk geben! Dieser Überzeugung sind wir Dank des positiven Feedbacks von vielen Seiten. Vor allem aber, weil wir in dieser Stadt genau solche Momente des gemeinsamen Miteinanders fördern und feiern wollen. Wir wollen auch 2019 wieder erleben, wie sich unterschiedlichste Menschen bei Tanz, Musik und kulinarischen Köstlichkeiten begegnen, sich austauschen und gemeinsam Zeit verbringen. Und wir möchten natürlich aktiven Vereinen sowie Künstler*innen die Möglichkeit geben, sich und ihre Musik/ihren Tanz zu präsentieren.

Wann? Am 30. Juni 2019 (vermutlich ab ca. 14 Uhr – aber am besten den gesamten Tag frei halten, für Anreise, Ankommen, Aufbau, etc.)

Wo? Gelände des Feierwerks (Hansastraße 39-41); idealerweise wollen wir dieses Jahr 2 Außenbühnen haben; Schlechtwetteroption bleiben die Bühnen in den Hallen

Wer? Mitmachen können alle Künstler*innen die sich bei uns melden und uns folgende Informationen (s. Formular im Anhang) zur Verfügung stellen. Aus allen eingesendeten Bewerbungen werden wir 20 Gruppen/Einzelkünstler*innen nach folgenden Kriterien auswählen:

  1. Engagiert in unserem Netzwerk (beständiges Engagement) als Plus; nicht als K.O-Kriterium
  2. Musikalische/tänzerische Vielfalt (z.B. in Hinblick auf Musikstil, Personen etc.) – nicht immer das Gleiche
  3. Vielfalt in Hinblick auf Alter und Gender (gerne auch junge Gruppen; gemischte Geschlechter)
  4. Ausstrahlungswirkung bzw. großes Mobilisierungspotential (bringt viele Menschen mit)
  5. Interesse an gesamtem Event (nicht nur am eigenen Auftritt) à Gemeinschaftserlebnis als Ziel
  6. Neu, besonders, anders als bisher

Wie? Für alle, die noch nicht dabei waren: Das Festival folgt einem Show-Case-Prinzip: Das bedeutet, jede Darbietung bekommt 20 Minuten. Es findet kein Soundcheck statt zwischen den Auftritten. Die

Auftritte sind kurz für die Künstler*innen aber es bietet maximale Vielfalt für das Publikum. Das Format bietet die Möglichkeit „entdeckt“ zu werden und an anderer Stelle längere Auftritte zu bekommen.

Warum mitmachen? Spaß am eigenen Auftritt und am Miteinander sowie Neugier auf die Auftritte der Anderen stehen im Vordergrund. Wer sich darunter wiederfinden kann, der/die ist bei uns genau richtig!

Darum, keine weitere Zeit verlieren und gleich bei uns melden – spätestens bis zum 5. April 2019 bei f.junker@morgen-muenchen.de

mit aktueller „Selbstdarstellung“ und aktuellem „TECHNICAL RIDER“ (beide Formulare hier im Download)

Nach dem Einsendeschluss geben wir so zeitnah wie möglich Bescheid, wer Teil des diesjährigen LINE-UP sein wird.

Außerdem gibt es noch ein besonderes Angebot dieses Jahr: Das Feierwerk bietet einen kostenlosen Workshop zum Thema „Worauf kommt es beim Soundcheck an?“

 31. März 2019 von 11-13:30 Uhr im Feierwerk (Hansastraße 39-41), in der Halle „Hansa39“. Wer Interesse hat meldet sich bitte bis 25. März bei f.junker@morgen-muenchen.de; Rückfragen zum Inhalt bitte direkt an die Referentin Micha Voigt wenden: 0170/ 31 42 954

Die Teilnahme am Workshop ist allen empfohlen, die sich im Hinblick auf Knowhow zum Soundcheck professionalisieren möchten. Es ist ein PLUS aber keine Garantie für die Teilnahme am Festival. Es ist aber eine großartige Chance, die unbedingt genutzt werden sollte! Alle, die nicht wissen, wie sie den TEC-RIDER im Anhang ausfüllen können, empfehlen wir die Teilnahme am „Soundcheck-Workshop“.

Worum geht’s im Workshop:

Ein guter Sound nach draußen und ein klarer Monitorsound für die Band tragen beide ganz wesentlich zum Gelingen eines Konzerts bei. Oft ist die Zeit für Soundcheck knapp bemessen und der jeweilige Techniker kennt die Band möglicherweise gar nicht. Umso wichtiger ist es, dass die komplette Band genau weiß, wie sie selbst die Voraussetzungen schafft, damit ein optimales Ergebnis erreicht wird, wie sie mit Tontechnikern kommuniziert und u.a. dafür sorgt, dass sie sich selbst auf der Bühne optimal hört.

Das Soundcheck Training richtet sich an Musiker und Bands, die mehr zum Thema Know How und Professionalität auf der Bühne wissen wollen und Wert auf ein selbstsicheres Auftreten gegenüber Veranstaltern, Technikern und Publikum legen.
Die Musikerin und Tontechnikerin Michaela Voigt (München) kennt die Situation zwischen Bühne und Mischpult wie keine Zweite und schöpft aus ihrer 20-jährigen Club- und Live Erfahrung.
In diesem Workshop vermittelt sie Hintergrundwissen zum Thema Raumakustik, Mikrofonie und Signalwegen on stage, zeigt Arbeitsweisen zwischen Veranstalter, Technik Team und Künstler (Rider und Stageplots) und erklärt wichtige Abläufe zwischen Backline, Mikrofonie, Soundcheck und Bühnensound.

Referentin: Micha Voigt (Feierwerk München)

Über Micha Voigt: https://blog.feierwerk.de/music-was-my-first-love-und-hat-hier-im-feierwerk-1000-facetten-fuer-mich/

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen und auf ein tolles Festival mit Ihnen und Euch!