Himalayan Pariwar München e.V.

Der Verein gründete sich bei einem spontanen Zusammenschluss 2006, nachdem die Mitglieder schon jahrelang gemeinsam Feste feierten, die nepalesische Kultur in München lebten und sich gegenseitig unterstützten. In dem Verein kommen etwa 145 Münchner mit nepalesischen Wurzeln zusammen, um Feste zu feiern, die Kultur und Sprache zu erhalten und Humanitäre Hilfe zu leisten. So gehören zu den Projekten von Himalayan Pariwar zum Beispiel der muttersprachliche Unterricht für in Deutschland aufwachsende Kinder mit nepalesischen Eltern und das Sammeln von Spenden nach dem Erdbeben 2015 in Nepal. Das Besondere dabei ist, dass die ehrenamtlich arbeitenden Mitglieder die Spenden persönlich vor Ort einsetzten, um den Weg des Geldes bis zum Einsatz nachzuvollziehen. Eine weitere Herzensangelegenheit des Vereines ist die Jugendhilfe für Kinder und Jugendliche, die in Nepal auf der Straße leben.

16 Himalayan
Vereinsmitlgieder in der Münchner Innenstadt

Was ist Ihrem Verein besonders wichtig?

Die Humanitäre Hilfe ist für unseren Verein besonders wichtig. Es ist uns wichtig bei den vielen Katastrophen, die auf der Welt passieren, wenigstens einen kleinen Beitrag zu leisten und zu helfen. Dabei ist das Vertrauen, dass die Menschen uns mit ihren Spenden schenken, sowohl ehrend, als auch eine Aufgabe, die Spenden verantwortungsvoll zu verwenden. Unser Ziel ist es außerdem, dass unsere Kinder, die in Deutschland aufwachsen, unsere Arbeit weiterführen und weiter strukturieren.

Erzählen Sie uns von Ihrem schönsten Vereinserlebnis!

Ein besonders schönes Erlebnis war die Beendigung des Wiederaufbaues einer Schule, die in Nepal während der Erdbeben 2015 zerstört wurde. Wir haben an Schulen, unter den Mitgliedern und auf der Straße für Geld gesammelten, um den Kindern wieder einen normalen Unterricht zu ermöglichen. Es wurde uns sehr viel Vertrauen entgegengebracht und es ist schön, seinen Beitrag zum Wiederaufbau leisten zu können. Ein weiteres schönes Erlebnis war die Teilnahme am Nepal Tag 2011 im Amerikahaus in München. Es wurden kulturelle Aspekte aus vielen nepalesischen Regionen gezeigt.

Was erwarten Sie von der Kooperation mit MORGEN?

Von der Kooperation mit MORGEN erwarten wir eine Unterstützung bei der Vereinsentwicklung und Organisation von Veranstaltungen. Außerdem hoffen wir über MORGEN-Netzwerk ein interkulturelles Publikum mit unseren Projekten erreichen zu können.

Kontakt16 Himalayan Pariwar Logo
Himalayan Pariwar e.V. München
Herr Hari Neupane (Vorstandsvorsitzender)
E-Mail: neupane61@hotmail.com
Zur Website
Zur Facebook-Seite