Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.

Der Migranten- und Flüchtlingsverein Hilfe von Mensch zu Mensch e.V. unterstützt und fördert seit seiner Gründung 1992 vor allem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die durch Krieg und Verfolgung in eine soziale Notlage geraten sind. Unsere gemeinnützige Tätigkeit umfasst die unterschiedlichsten Bereiche integrativer Förderungen, die vor allem aber das Erlernen unserer Sprache und somit ein selbstbestimmtes Leben in der Bundesrepublik Deutschland für Asylbewerber zum Ziel hat. Seit dem Jahre 2000 hat der Verein seinen Sitz in München und berät hier Flüchtlinge und Asylbewerber mit dem Ziel einer notwendigen Hilfe zur Selbsthilfe.

Der Verein verfügt über Beratungsstellen für die Asylsozialberatung und Migrationsberatung für erwachsene Migranten und Migrantinnen in München, Dachau, Freising sowie in den Landkreisen Miesbach, Bad Tölz und Starnberg, wo allein laufend Beratungen durchgeführt werden, wobei die Mehrheit der Ratsuchenden aus den aktuellen Krisenregionen des Nahen Ostens sowie aus den afrikanischen Ländern stammen.

In unserem 2002 gestarteten Jugendprojekt K.O.M.M. („kommunikativ, optimistisch, multinational, München“) betreuen qualifizierte Pädagogen, Psychologen und Tutoren unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und arbeiten mit ihnen in den Bereichen Schule, Freizeit und kulturelle Integration. Ergänzend dazu begleitet das Projekt Startklar jugendliche Flüchtlinge auf ihrem Weg zu einem Arbeitsplatz. Es bietet für die jungen Zuwanderer den Erwerb von Schulabschlüssen, Berufsvorbereitung und Vermittlung in Ausbildungsberufe an.

Der 2002 gegründete Kinder- und Jugendclub Youth United hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund in den Münchner Stadtteilen Neuperlach, Ramersdorf und Obergiesing einen Ort der Begegnung zu bieten. Weiterhin organisiert der Jugendclub jedes Jahr Jugendbegegnungen und einen Jugendaustausch vor allem mit Jugend- und Kulturgruppen aus den Balkanländern.

Neben unserem Sprachzentrum, wo zahlreiche Deutschkurse angeboten werden, ist es uns ein besonderes Anliegen, speziell Müttern den Zugang zum Unterricht zu ermöglichen.

Dafür stehen zwei Sonnila-Kinderkrippen in der Maxvorstadt und in Ramersdorf mit rund 100 Plätzen zur Verfügung. Zusätzlich bietet der Verein seit 2002 parallel zum Programm „Schule mal anders – Eltern lernen Deutsch“ für jüngere Kinder, deren Eltern den Deutschunterricht besuchen, Betreuungsplätze in den Schulen oder benachbarten Einrichtungen an, so dass die Mütter beruhigt an den Deutschkursen teilnehmen können.

 

15_Hilfe_von_Mensch
K.O.M.M.-Projekt

Was ist Ihrem Verein besonders wichtig?

Für uns ist es wichtig, dass jeder, der nach München kommt, eine faire Chance bekommt, um sein Potential einzubringen und einen Weg in unsere Gesellschaft zu finden. Wir meinen zudem, dass es menschlich ist, auch mal einen Fehler zu machen. Im Kleinen setzen wir dieses Prinzip in unserer Mitgliedschaft und unserer Personalpolitik um. Bei uns ist jeder willkommen mit seinem besonderen Potential — ob als Lehrkraft, Verwaltungsunterstützung, Pädagoge, Praktikant, Ehrenamtlicher etc. Bei Hilfe von Mensch zu Mensch kann jeder seinen Platz finden. Das wünschen wir uns auch für die Gesellschaft im Ganzen.

Was erwarten Sie von der Kooperation mit MORGEN?

Wir erhoffen uns Austausch und gemeinsame Projekte. Nur gemeinsam können wir die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen verändern und damit eine Willkommenskultur für alle gestalten, die in München leben oder neu dorthin kommen. Konkret laden wir etwa Mitgliedsgruppen von MORGEN ein, sich an den Themen unserer jährlich stattfindenden Veranstaltung „Balkantage“ zu beteiligen. Dieses Kulturfestival ist als Raum der Begegnung für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Alters, vor allem aus dem Balkanraum gedacht, an dem sich auch alle beteiligen können, die einen Beitrag zu dem jeweils vom Verein gewählten Thema leisten können.

Satzung Hilfe von Menschen zu Menschen e.V.

Kontakt15 Hilfe von Mensch Logo
Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.
Frau Sadija Klepo (Geschäftsführerin)
Landsbergerstraße 402
81241 München
Telefon: 089 189179855
E-Mail: sadija.klepo@hvmzm.de
Zur Webseite