Kampage: Engagement für Vielfalt – Ich bin dabei

Spätestens seit 2015 ist deutlich geworden: Viele Menschen in Bayern engagieren sich aktiv für Geflüchtete. Dabei sind besonders diejenigen aktiv, die selbst eine Migrationsgeschichte (-erfahrung) haben. Mit Ihrer Hilfe möchten wir diesem großartigen Engagement ein Gesicht geben und zeigen: So vielfältig die Menschen sind, die neu zu uns kommen – so vielfältig sind auch die … Weiterlesen…

MORGEN-Kulturfestival 2017 – Jetzt anmelden und mitmachen!

Liebe Netzwerkmitglieder, liebe Kultur-Aktive, nach dem großen Erfolg letztes Jahr – soll es auch 2017 wieder ein MORGEN-Kulturfestival geben. Diesmal mit noch mehr beteiligten Gruppen und Aktiven und mit dem Feierwerk e.V. als erfahrener Veranstaltungspartner. Ziel ist es, gemeinsam eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen und das Publikum mit einem vielfältigen und interaktiven … Weiterlesen…

Veränderungen im Vorstand von MORGEN e.V.

München, den 08.05.2017 Der Vorstand von MORGEN e.V. hat seit Mai zwei Mitglieder weniger. Dimitrina Lang (neue Vorsitzende des Migrationsbeirates der Landeshauptstadt München und Vorsitzende des bulgarischen Selbsthilfevereins Edinstvo e.V.) und Assiel Mahmoud (Sudanesischer Verein in München e.V.) haben Ihr Amt niedergelegt. Dimitrina Lang entschied sich für den Rücktritt, um ihre zeitlichen und kreativen Kapazitäten … Weiterlesen…

Interkulturell, interaktiv, musikalisch: München feiert den interkulturellen Aktionstag von Samo.fa „Gemeinsam hier“

Das Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen MORGEN lädt am 13. Mai 2017 zu Kunst, Kultur und Tanz ins Orangehouse im Münchner Feierwerk, Hansastr. 41, ein. Eintritt frei! München, den 25.04.2017 Zum interkulturellen Fest „Gemeinsam hier“ lädt das Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen MORGEN am 13. Mai ab 15:30 Uhr ins Orangehouse im Feierwerk, Hansastraße 41 ein. Bei einem bunten … Weiterlesen…

MORGEN-Verein des Monats Mai 2017

Unser Verein des Monats Mai heißt „Yalla Arabi“. „Yalla“ heißt so viel wie „auf geht’s“ und das ist auch genau das richtige Motto für eines unserer aktivsten Mitglieder. Wir finden, es ist höchste Zeit, dieses Engagement zu würdigen und die Aktivitäten der Gruppe vorzustellen:

IMG-20161114-WA0055
Yalla Dabke bei ihrem Auftritt beim MORGEN-Kulturfestival 2016.

Die Initiativgruppe zur Förderung der arabischen Sprache und Kultur koordiniert eine eigene Tanzgruppe (Yalla Dabke) einen Chor (Yalla Nghani) und organisiert zahlreiche Kulturveranstaltungen wie Ausstellungen, Theaterstücke, Lesungen und Diskussionen. Ziel ist es u.a. auf den sozialen und politischen Diskurs in der arabischen Welt aufmerksam zu machen. Darüber hinaus setzt sich die Gruppe zur Förderung des Muttersprachlichen Unterrichtes ein und nimmt seit Jahren an unserem interkulturellen Märchenfest teil. Firouz Bohnhoff, eine der zentralen Personen in der Gruppe erklärt: „Ich will jeden motivieren, Verantwortung zu übernehmen. Sich aktiv am öffentlichen Leben beteiligen und dabei trotzdem die eigene Sprache und Kultur bewahren.“

 

Weiterlesen…

MORGEN-Verein des Monats April 2017

Die serbische Kultur- und Künstlergesellschaft „K.U.D. soko München e.V.“ feiert am 8. April ihr zehnjähriges Jubiläum. Wir finden – genau der richtige Anlass, Bild2um unser Mitglied als Verein des Monats April auszuzeichnen und vorzustellen: Das serbische Folklore Ensemble aus München mit dem Namen „Soko“ (Wanderfalke) wurde im März 2007 von vier enthusiastischen Jugendlichen mit serbischem Migrationshintergrund aus München gegründet. Mittlerweile zählt der Verein über 50 aktive Mitglieder.

Weiterlesen…

MORGEN-Verein des Monats März 2017

S-Kamps-2017-01-28-DSC04619Unser Verein des Monats März 2017 heißt Edinstvo e.V. Der bulgarische Selbsthilfeverein, der sich 2011 als Initiativgruppe gegründet hat, setzt sich für Völkerverständigung und Toleranz ein und fördert die gleichberechtigte Integration bulgarisch sprechender Menschen in die hiesige Gesellschaft bei Beibehaltung ihrer eigenen kulturellen Identität. Viele Menschen, die in den letzten Jahren aus Bulgarien nach München gekommen sind, finden bei Edinstvo e.V. Ansprache, Beratung bzw. Kontakte. Wir freuen uns sehr, dass wir so einen aktiven Verein in unserem Netzwerk haben, der sich aktiv für seine Mitglieder und für das Miteinander mit anderen Vereinen einsetzt. Im März feiert Edinstvo e.V. die Frühlingstradition des Märzchens und wir feiern Edinstvo als Verein des Monats.

Weiterlesen…

Internationaler Tag der Muttersprache (UNESCO) – Mehrsprachigkeit für Kinder am 26.02.2017 im Stadtmuseum

München, den 10.02.2017 Spielerisches Kennenlernen verschiedener Münchner Erst- und Familiensprachen für Kinder ab 4 Jahren Die Internationale Forschungsstelle für Mehrsprachigkeit, MORGEN e.V., Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen und die Stelle für interkulturelle Arbeit der Landeshauptstadt München, Sozialreferat laden gemeinsam mit den Kooperationspartnern und Förderern – dem Münchner Stadtmuseum, der Münchner Bücherschau junior, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem … Weiterlesen…

Internationaler Tag der Muttersprache (UNESCO) am 21.2.2017 mit Schnupper-Sprachkursen und Infomarkt

München, den 09.02.2017 Internationaler Tag der Muttersprache (UNESCO) Am 21.2.2017 bieten wir Schnupper-Sprachkurse für Sprachinteressierte und -begeisterte Die Internationale Forschungsstelle für Mehrsprachigkeit lädt – gemeinsam mit MORGEN e.V., Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen und der Stelle für interkulturelle Arbeit der Landeshauptstadt München, Sozialreferat – zum Internationalen Tag der Muttersprache an die LMU ein. In München leben Menschen … Weiterlesen…

Migrationsbeirat erhalten, Wahlmissbrauch aufklären, politische Partizipation in München stärken!

München, den 01.02.2017 Der Vorstand von MORGEN e.V. betont die Bedeutung des Migrationsbeirates als Möglichkeit, sich am politischen Entscheidungsprozess auf kommunaler Ebene zu beteiligen. 2. Vorstandsvorsitzender Mustafa Erciyas erklärt: Grundsätzlich muss das Ziel sein, dass alle in München lebenden Menschen ihre Stimme bei kommunalen Wahlen abgeben dürfen. Solange dies aber nicht erlaubt ist, und insbesondere … Weiterlesen…